Portugals Mitte

Das grüne Herz um Coimbra.

Tolle Radtouren zwischen der Costa Prata und den Ausläufern der Serra de Estrela. Man fährt durch ein grünes und hügeliges Land, reich an Flüssen (Bächen) und Seen und  mit phantastischen Ausblicken: “Miradouros” genannt. In dieser Gegend, die wegen der vielen Pinien die “Pinhal Interior”  genannt wird, wachsen Fieberbäume, Kork- und Steineichen, Zitrusfrüchte und Oliven, abwechselnd mit kleinen „Vinhas“: Weingärten. Im Frühling wächst hier die Mimose im Überfluss. Ein Bauer mit Esel und Karre ist in dieser pastoralen Umgebung keine ungewöhnliche Erscheinung. Viele Bewohner leben hier noch von dem, was das Land ihnen bietet. Die Jahrhunderte alten “Quintas”, (Gutshäuser) und Landsitze, sind in vielen Fällen im authentischen Stil restauriert worden und bilden zum Teil Ihre Unterkunft.

Sie reisen auch die Küste entlang, mit ihren wilden und hohen Wellen und gemütlichen Fischerdörfern, wie Praia de Mira. Kurz, eine abwechselnde Radreise, die Ihnen die wohltuende Ruhe, Raum und Authentizität Portugals erfahren lässt. Selbstverständlich besuchen Sie auch Coimbra: die kulturelle Perle mit gemütlicher Altstadt, schönen Parks und der weit über dem Fluss Mondego hinausragenden, uralten Universität im Manuelino Baustil. Die Studenten kleiden sich hier noch immer mit den traditionellen “capas negras” (schwarzem Umhang). Dies ist die Stadt, wo die Fado nur von Männern gesungen wird und sich hinreißender und anmutiger anhört als in Lissabon. Erschöpft von allen Eindrücken ruhen Sie sich aus im Café an der „Igreja Santa Cruz“ an dem Platz 8° de Maio“ und Sie erinnern Sich vielleicht an die Anstrengungen die Bergdörfer in der Serra de Lousã entlang.

  • 8 Tage / 7 Nächte
  • individuell (nicht geführt)
po_rest3_seperator

Reiseverlauf

Sie werden empfangen in ’Quinta no Pinhal’. Dieser Quinta liegt am Rand des Waldes gerade außerhalb des Dorfes Vila Nova de Poiares. Sie haben die Gelegenheit das Rad auszuprobieren. Die Inhaber sprechen deutsch. Übernachtung: ’Quinta no Pinhal’

Sie lernen die Landschaft von Beira Litoral kennen: leicht hügeliges Gelände, viel Grün und Wasser. Sie fahren heute dem Stausee ’Barragem das Fronhas’ entlang, einer der vielen Stauseen Portugals. Am Ende dieser Strecke können Sie in Moura Morta (Maurische Tot) Ihre Kletterfähigkeit testen. Übernachtung: ’Quinta no Pinhal’

Sie fahren von Vila Nova de Poiares nach Ceiro dos Vales. Sie folgen einen Grossteil dieses Tages dem Rio Ceira, wo Sie unterwegs in Casal de Ermio, bei Praia Fluvial im Fluss baden können. Im letzten Teil kommen Sie auch an Lousã vorbei, Lousã liegt am Fuss der Serra de Lousã. Ein Gebiet mit grünen Berglandschaften, vielen Baümen, viel Wasser und einem Schloss aus dem  zehnten Jahrhundert umgeben von kleinen Kapellen, die Sie an Tag 4 besuchen können. An der Einfahrt des Dorfes (aus der Richtung Gois), stoßen Sie auf das ’Casa de Cima’ und das ’Casa da Quinta do Cano’, zwei der luxuriöseren Landsitze aus dem 17. und 18. Jahrhundert die Lousã, dank der industriellen Entwicklung der Stadt, besitzt. Übernachtung: ‘Quinta de Além do Ribeiro’

Heute haben Sie die Wahl zwischen einer Rundfahrt entlang Miranda do Corvo von ca 35 km oder einer kurzen Strecke von 15 bis 20 km zu einem Naturbad aus Schieferstein in der Nähe einer maurischen Burg, oder einer Königinnenfahrt (59 km) in die Serra da Lousã bis zu einer Höhe von fast 1.200 m, wo Sie eine wohltuende Ruhe und einem Fernblick auf fast ganz Mittel-Portugal, vom Atlantik bis zur Serra da Estrela genießen können. Eine Fahrt ’Aldeias Serranas’, entlang verlassener Bergdörfer mit alten Häusern, die hauptsächlich aus flachen Bergsteinen aufgebaut worden sind. Eine Tour reich an schönen miradouros (Fernblicke). Der Abstieg bringt Sie über einen ungepflasterten Weg wieder zurück auf die Strasse Goís-Lousã. Übernachtung:  ‚Quinta de Além do Ribeiro’.

Die Tagestour von Ceira dos Vales nach São Laurenco de Bairro. Sie fahren an dem Dorf Penacova, hoch gelegen über dem Rio Mondego, entlang, in der Richtung des Nationalparks Buçaco. Unterwegs kommen Sie an zahlreichen Brunnen, vielen Dörfchen und Oliven- und Apfelsinengarten umgeben von Pinien, entlang. In dem Serra do Buçaco findet man das Mata do Buçaco, ein Forst von 105 ha, drum herum steht eine Mauer von 5 km und mit 11 Eingangstoren. Von Luso, einem Kurort der wegen seines heilkräftiges Wasser bekannt ist, fahren Sie durch die Weingegend Bairrada’. Das Ziel ist die Quinta de São Lourenço. Übernachtung: ‚Quinta Sao Laurenco‘

Heute fahren Sie über Mira nach Praia de Mira, breite Sandstrände und eine wilde See. Zwischen den zwei Orten gibt es breite Kieferwälder mit denen man die Sandverwehungen in den Düne - etwa 5.000 ha - zu steuern versucht. Zur Abwechslung eine Fahrt über flache Straßen. In Praia de Mira, ehemals ’Palheiros de Mira’ genannt wegen der typischen auf Pfählen gebauten Häusern, machen noch einige Fischer die traditionelle Zugnetzfischerei, wobei das Netz ins Meer geworfen wird und dann auf den Strand gezogen wird. In dem Sommer ein beliebter Badeort. Übernachtung: ‚Quinta São Laurenco de Bairro’

Wahlweise: Sie fahren mit dem Zug gleich in die Jahrhunderte alte Universitätsstadt Coimbra und danach weiter per Rad (25 km) durch das Tal der Mondego zur Quinta no Pinhal. Oder Sie fahren bis Coimbra mit dem Rad (eine Strecke von 45 km), durch alte und teilweise bereits verlassene Dörfer und vorbei an Reisfeldern bei Gandara.

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour oder Verlängerung in Coimbra.

Tourencharakter

Flache Küstenwege bis hügelige Strecken. Mitunter auch Anstiege, für die aber leichtere Alternativen angeboten werden. Asphaltierte Wege. Manchmal etwas anstrengend aber es lohnt sich!

Preise & Termine

Alle Daten für 2019 auf einen Blick
Saison 1
01.03.2019 - 31.03.2019
01.10.2019 - 31.10.2019
Anreise Täglich
Saison 2
01.04.2019 - 30.06.2019
01.09.2019 - 30.09.2019
Anreise Täglich
Saison 3
01.07.2019 - 10.08.2019
Anreise Täglich
Portugals Mitte, 8 Tage, PO-PMRPP-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension (Abendessen: meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
435,00
237,00
165,00
495,00
237,00
165,00
560,00
337,00
165,00
Saison 1
01.03.2019 - 31.03.2019
01.10.2019 - 31.10.2019
Saison 2
01.04.2019 - 30.06.2019
01.09.2019 - 30.09.2019
Saison 3
01.07.2019 - 10.08.2019
Vila Nova De Poiares
Zusatznacht p.P.im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
33,00
66,00
33,00
66,00
33,00
66,00
Preis
Leihrad 27-Gang Trekking
Elektrorad
85,00
130,00

Leistungen & Infos

Enthalten:

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • 6 x Lunchpaket für unterwegs
  • Persönliche Toureninformation
  • Gepäcktransfer von Quinta zu Quinta
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten sind verfügbar
  • Service-Hotline

Optional:

  • Bei Halbpension Abendessen (meist mehrgängig, teilweise außerhalb der Unterkunft mit Wertgutschein)
  • Transfer auf Anfrage möglich
  • Transfer bis Flughafen Porto: bis 2 Personen € 72,50 p.P., bis 4 Personen € 42,50 p.P.
  • Transfer bis Flughafen Lissabon: bis 2 Personen € 97,50 p.P., bis 4 Personen € 55,- p.P.
  • Transfers für mehr als 4 Personen auf Anfrage

Anreise / Parken / Abreise:

  • Bahnhof Coimbra
  • Flughäfen Porto oder Lissabon
  • Kostenlose Parkplätze direkt bei der Quinta, Reservierung erforderlich
  • Gute Busverbindung von Coimbra nach Vila Nova de Poiares € 4,-, Taxi ca. € 30,
 

Hinweis:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten!
  • Mindestteilnehmerzahlt: 2 Personen