Haben Sie Lust den Donau-Radweg einmal auf eine besondere Art und Weise zu erradeln? Bei der Donau Bauernhoftour radeln Sie ganz ländlich entlang einem der bekanntesten Radwege Europas. Am Verlauf der Donau stoßen Sie auf wunderschöne ländliche Gegenden die nur darauf warten mit dem Rad erkundet zu werden. Die Vierkant-Bauernhöfe verschmelzen mit den idyllischen Landschaften Ober- und Niederösterreichs, regionale „Schmankerl“ und selbstgemachter Most machen Lust auf eine genüssliche Einkehr während der Radtour. In der Wachau können Sie sich in den typischen Heurigen und Buschenschenken entlang der Strecke mit vorzüglichen Weinen und Heurigen-Jausen stärken. In den Bauernhöfen, bei Weinbauern und gemütlichen Landgasthäusern, in denen Sie übernachten, lernen Sie echte Gastfreundschaft kennen und können die ländliche Ruhe und Idylle ganz besonders genießen!

Reiseverlauf

Starten Sie Ihre Reise in einer gemütlichen Unterkunft nahe der Barockstadt Schärding.
Um gestärkt in die Tour zu gehen, genießen Sie in einem urigen Gastgarten eine kräftige „Bauernjause“. Bei einem Spaziergang durch die alte Handelsstadt Schärding - die vor über 1.200 Jahren erstmals als landwirtschaftliche Siedlung „Scardinga“ erwähnt wurde - kann allerlei Interessantes über die Geschichte der Stadt in Erfahrung gebracht werden.
Alternativ können Sie auch in die „Drei-Flüsse-Stadt“ Passau anreisen.

Am Inn entlang geht es nach Passau. Hier vereinen sich Inn, Ilz und Donau zu einem mächtigen Strom, entlang dessen bis Wien geradelt wird. Eine Schifffahrt bringt Sie über Obernzell und Engelhartszell zum Naturschauspiel der Schlögener Donauschlinge (Achtung: Schifffahrt in Saison 1 nicht möglich, die komplette Strecke muss geradelt werden). Von dort radeln Sie durch das Eferdinger Becken vorbei an Aschach nach Feldkirchen. Die nahe gelegenen Badeseen laden zu einer Erfrischung im „Kühlen Nass“, abends können Sie ein Glas Most und regionale Spezialitäten genießen.

Die sehenswerten Städte Linz, Europas Kulturhauptstadt 2009 und die historische Stadt Enns liegen entlang der heutigen Etappe. Stromabwärts geht es weiter bis nach Mitterkirchen, wo in einem sehenswerten Keltendorf frühe Strukturen ländlicher Zivilisationsgeschichte besichtigt werden können.

Durch den Strudengau wird nun in Richtung Wachau geradelt. In Grein bietet sich die Möglichkeit zur Besichtigung der Greinburg oder des Schifffahrtsmuseeums.

Heute durchradeln Sie die weltbekannte Wachau: hoch über der Donau thronen die Wallfahrtskirche Maria Taferl sowie das Stift Melk, Obstgärten und Weinberge liegen direkt an der Strecke - und vielleicht treffen Sie dort auch auf einen Weinbauern, der Ihnen bei einer Unterhaltung viel Interessantes zur Arbeit in den Weinbergen erzählen kann.

Von der 1000-jährigen Stadt Krems radeln Sie über Traismauer und enden Ihre Tagesetappe in Langenschönbichl. Hier können Sie noch einmal Ruhe und Kultur der ländlichen Region genießen.

Die letzte Etappe der Radreise führt Sie zunächst in die Blumenstadt Tulln. Nehmen Sie sich genügend Zeit um das Egon-Schiele-Museum zu besuchen. Schon bald erreichen Sie den Endpunkt dieser Radtour mit der Kaiserstadt Wien. Nach Ihrer Ankunft beziehen Sie Ihr Zimmer und können den Rest des Tages alle Vorzüge der Stadt genießen. Gönnen Sie sich einen „Verlängerten“ und ein Stück der bekannten Sachertorte in einem der typischen Kaffeehäuser Wiens. Bummeln Sie über Wiens Parade-Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße, besuchen Sie den Stephansdom oder besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit einer Fahrt in einem der berühmten „Fiaker“.

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour. Auf Wunsch Rücktransfer per Radbus nach Schärding.

Tourencharakter

Entlang der Donau flach oder leicht bergab, fast durchgehend auf einem gut ausgebauten Radweg ohne motorisierten Verkehr. Nur ganz kurze Abschnitte verlaufen auf Nebenstraßen - streckentechnisch ist der Donau-Radweg ein Musterbeispiel einer Radreise. Die Donau Bauernhoftour eignet sich besonders für einen Urlaub mit der ganzen Familie.

Leistungen & Infos

  • ·         Übernachtung in der genannten Kategorie
  • ·         Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück
  • ·         Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • ·         7-Tage Service Hotline
  • ·         Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • ·         Ausführliche Reiseunterlagen
  • ·         Persönliche Toureninfo vor Ort
  • Kostenfreier Parkplatz
  • Schifffahrt von Passau nach Schlögen inkl. Fahrradmitnahme (Achtung: Nicht möglich in Saison 1 - die komplette Strecke muss geradelt werden!)
  • Donaucard in Oberösterreich
  • Leihradversicherung
  • GPS Daten verfügbar

Anreise/ Parken/ Abreise

 

  • Der Anreiseort Schärding ist bequem per Bahn zu erreichen.
  • Parken in Schärding: Kostenlose Parkmöglichkeit am Firmengelände direkt am Radweg.
  • Täglicher Busrücktransfer ab Wien: Abholung direkt beim Hotel zwischen 14.00 - 15.00 Uhr, Dauer ca. 3,5 bis 4 Stunden, Kosten € 55,- pro Person inkl. Rad, Reservierung erforderlich. Alternativ Zugtickets zu 25 € pro Person erhältlich.
  • Kurtaxe/Ortstaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten.