Brüssel - Brügge, MS Quo Vadis

Flandern mit Rad & Schiff, MS Quo Vadis

Faszinierendes Flandern.

Nicht nur die großen flämischen Kunststädte wie Brügge, Brüssel, Gent und Antwerpen zeugen vom Kunstschatz Flanderns. Entlang der Treidelpfade an alten Kanälen und über Pappelalleen radelt man gemütlich in uralte Dörfer, wo noch wie zu Großvaters Zeiten Bier gebraut wird. Und wer in den urigen Kneipen oder unter den Linden das heimische Dorfbier probiert, dem wird anerkennend zugeprostet, besonders wenn man mit dem Fahrrad kommt.

Verbringen Sie eine erlebnisreiche Woche auf einem unserer beliebtesten Schiffe, der MS QUO VADIS (Bewertungsdurchschnitt Note 1,5). Da es nur 12 Kabinen an Bord gibt, genießen Sie diese Flussreise in gemütlicher, familiärer Atmosphäre im kleinen Kreis. Der Kapitän und Eigner Rendert Jan und seine Crew kümmern sich auf angenehmste um Sie.

Während Sie sich mit dem Fahrrad die herrliche Landschaft erradeln, folgt Ihnen das Schiff auf Flüssen und Kanälen. Die schöne QUO VADIS ist „klein“ genug, um Ihnen in der Regel immer einen Liegeplatz, zentral und zentrumsnah in der Stadt zu bieten.

  • 8 Tage / 7 Nächte
  • geführt

Reiseverlauf

Individuelle Anreise nach Brüssel. Ihr Schiff liegt bereits im Hafen von Brüssel. Einschiffung ab 15:00 bis 17:00 Uhr. Die Besatzung heißt Sie herzlich willkommen an Bord. Bummeln Sie noch ein wenig durch die sehenswerte Altstadt der Hauptstadt Belgiens, am Gotischen Rathaus und an den schönen Zunfthäusern am Großen Markt und am „Männeken Pis“ vorbei.

Während des Frühstücks Schifffahrt nach Vilvoorde. Ihre erste Radtour führt Sie über Mechelen - bemerkenswert ist hier die Dichte von mehr als 300 denkmalgeschützten Gebäuden, darunter acht Kirchen, auf weniger als drei Quadratkilometern - durch grüne, sanfte Hügellandschaften, vorbei an verträumten Dörfern und herrschaftlichen Landsitzen bis nach Willebroek. Ihr Schiff fährt unterdessen den Willebroek-Kanal entlang bis zu Ihrem Etappenziel. Bei Interesse und genügender Beteiligung wird an Bord eine Bierprobe (gegen Entgelt) organisiert.

Von Willebroek geht es über Lier nach Antwerpen. Die Hafenstadt an der Schelde ist das Weltzentrum der Diamantenverarbeitung und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten: das reich verzierte Rathaus im Renaissancestil, der historische Grote Markt, die siebenschiffige Liebfrauenkathedrale und die mittelalterliche Burg Steen.

Ihre Radtour führt Sie heute scheldeaufwärts Richtung Hemiksem, wo Sie nach einem kleinen Anstieg wieder gemütlich bis nach Rupelmonde radeln. Hier, wo die Rupel in die Schelde mündet, folgen Sie der Rupel noch ein Stück und erreichen nach wenigen Kilometern den Ort Niel, an den das Naturreservat Walenhoek anschließt.

Hier, zwischen Niel und Boom, liegt ein historisches Ziegelbrennereigebiet, wo seit dem Mittelalter bis heute Backsteine produziert werden. Sie überqueren dann den Brüssel-Rupel-Kanal und kommen schließlich nach Sint Amands, dem Etappenziel des heutigen Tages (Übernachtung ggf. in Dendermonde).

Ihre Radtour führt Sie heute zuerst am Scheldedamm entlang. Bald erreichen Sie das hübsche Städtchen Dendermonde. Ein „Muss“ ist eine Kaffeepause auf dem wunderschönen flämischen Grote Markt (sollten Sie in Dendermonde übernachtet haben, startet Ihre Fahrradtour in Sint Amands). Weiter geht es nach Gent, wo Sie das Schiff wieder erwartet.

Erkunden Sie zum Teil per Rad, zum Teil zu Fuß die schöne Altstadt von Gent. Im Mittelalter die zweitgrößte Stadt nach Paris, hat sich Gent seinen architektonischen Reichtum im historischen Stadtkern bis heute bewahrt.

Morgens Abfahrt nach Vinderhoute. Die gesamte heutige Radstrecke folgt dem Gent-Oostende-Kanal durch die weite flämische Ebene bis nach Brügge. Das „Venedig des Nordens“ ist europaweit als Kunst- und Museumsstadt bekannt. Brügges Altstadt mit seinen zahlreichen Grachten gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Heute bleibt noch Zeit, das geschäftige Treiben um und auf dem Grote Markt zu bewundern.

Über das kleine Städtchen Damme („Geburtsort“ Till Eulenspiegels) und Groot Ter Doest mit der sehenswerten Abtei Ter Doest führt die Radtour nach Lissewege, dem „schönsten Dorf Flanderns“ – weißgetünchte Häuser scharen sich hier zu beiden Seiten eines kleinen Kanals und um die imposante Dorfkirche. Im Anschluss geht es direkt an die Küste. Ein langer Sandstrand und zahlreiche Cafés laden zum Verweilen ein. Nach ca. 2 Stunden Aufenthalt Rückfahrt nach Brügge.

Nach dem Frühstück Ausschiffung bis 09:30 Uhr und individuelle Heimreise.

Tourencharakter

Genussradeln - von jedem mit durchschnittlicher Kondition zu schaffen. Sie fahren zumeist auf asphaltierten Fahrradwegen, verkehrsarmen Landwirtschaftswegen aber auch auf sandigen Feld- und Waldwegen, kürzere Teilstücke auch entlang von Bundesstraßen. Die Strecke ist meist flach aber auch zum Teil hügelig.

Radtouren geführt und individuell: Die geführten Radtouren werden je nach Gruppenzusammensetzung und Leistungsvermögen mit der Tourenbegleitung abgestimmt. Für individuelle Fahrradtouren sind Routenbücher an Bord vorhanden (nur an Bord erhältlich). Sie legen täglich zwischen 40 und 60 km zurück. Alle genannten Kilometer-Angaben sind circa-Entfernungen der empfohlenen Radtouren.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
19.05.2018

|

02.06.2018

|

16.06.2018

|

30.06.2018

|

14.07.2018

|

28.07.2018

|

11.08.2018

|

25.08.2018

|

Samstag
Rad & Schiff Flandern - Brüssel-Brügge - MS Quo Vadis, 8 Tage gef., BE-FLSQS-08G
Basispreis
Zuschlag 2-Bett-Kabine zur Alleinbenutzung
929,00
465,00
Preis
Leihrad 7-Gang mit Rücktritt
Leihrad 7-Gang mit Freilauf
Elektrorad
70,00
70,00
165,00

Leistungen & Infos

  • Programm gemäß Reiseverlauf auf der MS Quo Vadis
  • Unterbringung in Außenkabinen mit Dusche/WC in der gebuchten Kategorie
  • Vollpension: Frühstücksbuffet, kleines Mittagessen oder Lunchpaket für Fahrradtouren, Kaffee und Tee am Nachmittag, 3-Gang-Abendessen
  • Begrüßungsgetränk
  • Tägliche Kabinenreinigung
  • Handtücher und Bettwäsche
  • alle Hafen-, Brücken- und Schleusengebühren
  • Tägliche Radtourenbesprechung an Bord
  • Bordreiseleitung durch den Skipper
  • Ortskundige Radreisebegleitung und geführte Radtouren

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnhof Brügge Stationsplein (Hauptbahnhof): ca. 3 km vom Anleger
  • Bahnhof Brüssel Gare du Nord: ca. 5 km vom Anleger
  • PKW-Parkmöglichkeiten sind sowohl in Brügge als auch in Brüssel vorhanden. In Brüssel am Bahnhof „Gare du Nord“ ab ca. € 15,-  pro Tag, keine Reservierung möglich. In Brügge am Parkhaus Stationsplein (Bahnhof) für ca. € 4,- pro Tag, keine Reservierung möglich.
  • Sollten Sie mit der Bahn anreisen, so kommen Sie in Brügge am Stationsplein, dem Hauptbahnhof an. Von dort ist die Liegestelle nicht mehr weit (per Bus oder Taxi)!
  • Bahnrückfahrt nach Brügge oder Brüssel für ca. € 18,- pro Person.

Teilnehmerzahl

  • min. 20 Personen

Hinweise

  • Fahrplan- und Programmänderungen sind grundsätzlich vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- oder Hochwasser eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich der Skipper das Recht vor, die Route zu Ihrer Sicherheit zu ändern. (Dies ist kein kostenloser Rücktrittsgrund.
  • EU-Staatsangehörige benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.
  • Diätkost (z.B. lactosefreie und glutenfreie Kost) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich. Muss mind. 14 Tage vor Reiseantritt bestellt werden. Spezielle Diätprodukte müssen bitte gegebenenfalls mitgebracht werden.
  • In Ihr Urlaubsgepäck gehören unbedingt gute Regenkleidung (Jacke und Hose), ein Fahrradhelm, Sonnenhut sowie Sportschuhe.

Diese Tour hat 1 weitere Reisevariante

Unterkünfte